campus_olten_mit-schrift.jpgolten_mit_schrift.jpgslider_kopf_enslider_luftaufnahme

Kongress 2018

Am 12./13. Juni 2018 findet der 5. Internationalen Coachingkongress «Coaching meets Research ... Organisation, Digitalisierung und Design» in Olten/CH statt. Wichtig: zusätzliche Exklusiv-Workshops am 11./14. Juni 2018.

Das Zusammenspiel von Person und Organisation ist Gegenstand fast jedes Coachings. Mit der Entwicklung von Organisationen in Richtung Digitalisierung sind tief greifende Veränderungen verbunden: neue Formen der Führung, mediengestützte Kommunikation, Demokratisierung von Entscheidungen, wachsende Mitverantwortung, virtuelle Teamarbeit, Internationalisierung. Wo setzt Coaching hier an? Welche Beiträge kann Coaching leisten? Welche Herausforderungen sind durch moderne Organisationsformen gesetzt? Und was bedeutet das für das Management von Coaching als Dienstleistung von Executive-Coaching bis zur Arbeitsintegration?

Aus und zu der aktuellen Coaching-Praxis entstehen fortwährend Konzepte und Forschungsprojekte. Ziel des international ausgerichteten Kongresses ist es, praktische und wissenschaftliche Entwicklungen zusammenzuführen und systematisch auszulegen. Dazu gibt es am kommenden Coachingkongress folgende Themenstränge:

  • «Organisation»: Wie wird Coaching in Organisationen angeboten? Was für Modelle gibt es? Welchen Unterschied gibt es zwischen Coaching-Programmen, Coaching-Kulturen und dem Einsatz von Coaching als Teil von Organisationsentwicklungen? Wie kann die Qualität von Coaching in Organisationen sichergestellt werden? Welche betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und Kompetenzen braucht es zur erfolgreichen Umsetzung von Coaching in Organisationen? Welche Bedeutung haben international agierende Coaching-Unternehmen?
  • «Digitalisierung»: In welcher Arbeitswelt leben wir und werden wir leben? Mit welchen Konsequenzen für Coaching? Welche Bedeutung hat die Digitalisierung der Arbeitswelt? Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden? Was ist der Stand der Entwicklung digitalisierter Coaching-Formate? Wie und mit welchem Nutzen können sie eingesetzt werden? Worauf muss bei digitalisierten Coachings geachtet werden?
  • «Design»: Design beschäftigt sich mit der Architektur und Formatierung im Coaching (z.B. ergänzende und spezifische Arbeitsformen, in Veränderungs- und Entwicklungsprogrammen, Skalierung von Coaching-Angeboten) im Kontext von Kunden und Klientinnen. Im Verhältnis von Organisation und Digitalisierung bildet Design die notwendige Brücke. Wie entwickeln sich Architektur und Formatierung von Coaching in der Arbeitsintegration, in der Schule und Erziehung, in Führung und Change Management? Welche Trends und neuen Rollen gibt es? Skalierung und/oder Individualisierung? Hybride, Prototypen, Prozesssteuerung?

 

Call for Speakers / Abstract Vorlage

Unsere Kongresspartner 2018

  kongresspartner18-anim.gif

Internationale Top-Keynote-Speaker/innen 2016

 
  Prof. Dr. Christiane
  Schiersmann (D)

  Universität Heidelberg

 
  Dr. Astrid Schreyögg (D)*
  Coaching-Pionierin

 
  Dr. Carol Kauffman (USA)
  Institute of Coaching
  Harvard Medical School

 
  Dr. Michael Loebbert (CH)
  Fachhochschule
  Nordwestschweiz FHNW

 
  Tim Theeboom (NL)*

  Universität Amsterdam

 
  Dr. David Peterson (USA)

  Director Executive Coaching
  at Google

  *aus gesundheitlichen Gründen
  werden Dr. A. Schreyögg und 
  T. Theeboom ihre
  Keynote-Referate nicht halten.