Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Artikelaktionen

"Coaching meets Research ... "

 landing_coaching_meets_research.jpg

Der Internationale Coaching-Kongress "Coaching meets Research ... "

Coaching setzt sich als Beratungsformat für die individuelle Selbstreflexion und Handlungssteuerung zunehmend durch. Neben dem Spitzensport und dem Top-Management in Wirtschaftsunternehmen hat Coaching mittlerweile auch in anderen Kontexten Einzug gefunden (Wissenschaft, Arbeitsintegration, Politik, Bildungs- und Gesundheitswesen u.a.m.). Der Anstieg an Weiterbildungsangeboten, Berufs-/Fachverbänden sowie wissenschaftlichen und praxisorientierten Fachveröffentlichung begleitet diese beeindruckende Entwicklung.

Der Internationale Coaching-Kongress positioniert sich als Antwort auf diese Entwicklung und ist als Angebot für die verschiedenen Coaching-Akteure (Wissenschaft, Weiterbildung, Praxis) konzipiert. Die drei Ziele des seit 2010 stattfindenen Coaching-Kongresse sind die 1) professionelle Weiterentwicklung, die 2) wissenschaftliche Fundierung und die 3) gesellschaftliche Anerkennung von Coaching.

Auf der Grundlage von Beiträgen profilierter Expertinnen und Experten werden dazu am Kongress relevante Themen und Entwicklungen diskutiert und weiter vorangetrieben.

Der Kongress richtet sich an die Coaching-Wissenschaft, die Coaching-Weiterbildung, die Coaching-Praxis und an Fachmedien.

 

Ausblick auf den 4. Internationaler Coaching-Kongress (14./15. Juni 2016)

Informationen zum Kongress werden Anfang 2015 veröffentlicht. Bitte tragen Sie sich ein, um aktuelle Informationen zu erhalten.


Rückblick auf den
3. Internationaler Coaching-Kongress (17./18. Juni 2014)

Angesichts des über den Sport- und Wirtschaftskontext hinausreichenden Wirkungsfeldes von Coaching wurden am vergangenen Kongress diskutiert, inwiefern Coaching eine Kraft gesellschaftlicher Entwicklung ist.


 

Das Kongressteam

Robert Wegener (Leitung), Dr. Michael Loebbert, Prof. Agnès Fritze

Navigation